Plastische Chirurgie

Die Plastische Chirurgie umfasst die operativen und nicht operativen (konservativen) Behandlungen,
der Körperform und -funktion.
Besonderes Kennzeichen der Plastischen Chiurgie sind die gewebeschonenden Operationsverfahren
und mikrochirurgischen Techniken.
Überall dort, wo verschiedenste Strukturen auf engem Raum liegen oder die ausreichende
Durchblutung des Gewebes gefährdet ist, sind diese Operationstechniken notwendig.

Zu den typischen Aufgaben zählt die Hand- und Fußchirurgie, die Rekonstruktive Chirurgie, die
Verbrennungschirurgie und die Ästhetische Chirurgie.

Im Jahr 2005 wurde der „Facharzt für Plastische Chirurgie“ umbenannt in den „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“, um die verschiedenen Teilaspekte des Fachgebietes hervorzuheben.